Wundgelegene Fesselgelenke

Servus,

 

Carossa hat leider seit ca. zwei Jahren Probleme mit einem wunden Fesselgelenk und daher möchte ich hier mal meine Erfahrung mit den verschiedenen Beinschutzarten teilen. DSC_4110

Begonnen hatte ich, da die Verletzung sehr stark war im Frühling 2016 mit Mullverbänden vom Tierarzt. Anschließend mit dicken Bandagierkissen und normalen Fleece Bandagen. Sobald ich einen Tag die Wunde nicht geschützt hatte war sie sofort wieder aufgerissen.

Als die Wunde dann größtenteils zugewachsen war bin ich auf Stallgamaschen von HKM umgestiegen. (http://amzn.to/2xyBjEv) Die Gamaschen sind super aufgebaut, die Unterlage wird mit einem Klett befestigt und lässt sich so prima zum Waschen in der Maschine ausbauen. 

Aber leider sind das, wie der Name schon vermuten lässt Stallgamaschen und bei nasser Koppel oder auch Schnee ungeeignet. Zudem haben sie auch etwas gescheuert und sie hat an ein paar Stellen Stichelhaare bekommen. 

IMG_4533

 

Dann bin ich durch eine Freundin auf die Idee gekommen Hufglocken umgedreht an das Bein zu machen. Ich habe dafür ältere Lammfellglocken verwendet die keinerlei Scheuerstellen hinterlassen. Dies ist während der Koppelzeit im Sommer die beste Lösung. Allerdings sind auch die nicht Matsch und Schnee tauglich da dieser von oben in die Glocken fällt und nicht mehr rauskommt. 

IMG_4525

 

Daher habe ich mir im Internet von Professional´s Choice BED SORE BOOTS gekauft.  Die sind nahezu perfekt nur ganz selten drehen sie sich etwas. Aber nie so dass ich das Gefühl habe sie würden stören. Bei starken Regen saugen sie sich zwar auch mit Wasser voll da sie innen mit einem Kunstfell gefüttert sind aber dann muss ich sie halt austauschen und trocken lassen. IMG_4523

 

Zu guter Letzt habe ich mir noch von Fedimax die Stallgamaschen Ceramic Energy gekauft da ich ihr damit was Gutes tun wollte allerdings habe ich hier dasselbe Problem wie bei den HKM Stallgamaschen, sie sind nicht zum 24 Std. tragen mit Koppelgang konzipiert.

IMG_4540

 

Da die Probleme nur an einem Bein auftreten, denke ich das an dieser Stelle durch die Vernarbung der ersten Verletzung die Haut zu empfindlich ist. Ich habe die Vermutung das diese Verletzung die auf dem ersten Foto zu sehen ist durch einen Sturz in der Box entstanden ist. Ich trage den Fesselschutz auch nur an einem Bein und habe nur für die Fotos beide angelegt.

Ich hoffe diese Erfahrungen helfen euch weiter oder haben euch zumindest interessiert. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: